Home > Das Netzwerk

Das Netzwerk

Wir machen die Milcherzeugung fit für die Zukunft

Der Deutsche Verband für Leistungs- und Qualitätsprüfungen e.V. (DLQ) ist ein Netzwerk aus elf Landeskontrollverbänden, zwei Milchprüfringen, dem Landeskuratorium Bayern und dem Rechenzentrum vit (Vereinigte Informationssysteme Tierhaltung).

Mit der Milchkontrolle sowie weiteren Beratungs- und Dienstleistungsangeboten erreicht das Netzwerk derzeit mehr als 48.000 milchviehhaltende Betriebe und erfasst damit die Milch von 3,7 Millionen Tieren – das sind fast 90 Prozent aller Milchkühe in Deutschland. Damit ist das DLQ-Netzwerk das weltweit zweitgrößte System einer national organisierten Milchkontrolle.

Die Mitglieder

Die Landeskontrollverbände und das Landeskuratorium Bayern sind für die Durchführung der Milchkontrolle zuständig. Außerdem sind sie sowie die Milchprüfringe für die Untersuchung und Qualitätsprüfung der an die Molkereien gelieferten Milch aller knapp 81.000 deutschen Milcherzeuger mit ihren annähernd 4,2 Millionen Kühen verantwortlich. Sie bilden in der deutschen Milchrinderzucht die Basis für die Leistungsprüfung und Zuchtwertschätzung, die für die Milchrinderrassen vom vit in Verden durchgeführt wird.

Mit seinem umfassenden Know-how versorgt das Netzwerk Milcherzeuger, Berater und Tierärzte regelmäßig mit aktuellen Informationen.

Ihre Milchkontrolle deutschlandweit in guten Händen
Gemeinsame Forschung schafft Fortschritt
Bild 137

Tierwohl messbar machen

Q-Check führt vorhandene Daten für Indikatoren zur Beurteilung der Tiergesundheit und des Tierwohls zusammen. Diese stehen dem Milchviehhalter für die vorgeschriebenen Eigenkontrollen wie auch für ein nationales Monitoring zur Verfügung. Weiterhin werden die Voraussetzungen für ein bundesweites Ketosescreening gelegt.

Mehr erfahren

Bild 91

Zellzahl 2.0

Im Projekt ZellDiX soll der Zelldifferenzierungsindex mithilfe von Hochdurchsatzgeräten bestimmt und mit einer breiten Datengrundlage die bisherigen Erkenntnisse aus milchQplus überprüft werden, um neue Diagnose- und Prognosetools für Eutergesundheitsstörungen zu entwickeln.

Mehr erfahren

Bild 92

Big Data Im Milchviehstall

KLAUENfitnet arbeitet an der Entwicklung eines digitalen Betriebshelfers zur Überwachung und Verbesserung der Klauengesundheit in Milchviehherden. Hierfür wird die automatisierte Datenkommunikation weiterentwickelt, um die für die Klauengesundheit relevanten Daten zusammenzuführen und auszuwerten.

Mehr erfahren

Bild 93

Datenvernetzung mit System

Die elektronische Datenkommunikation und Datenverarbeitung nimmt auf landwirtschaftlichen Betrieben einen immer größeren Stellenwert ein. Für eine effiziente Datenkommunikation müssen die erhobenen Daten aus unterschiedlichen Systemen auf elektronischem Weg ausgetauscht und zusammengeführt werden.

Mehr erfahren