Home > Das Netzwerk

Das Netzwerk

Gemeinsame Forschung schafft Fortschritt
Bild 230

Tierwohl messbar machen

Q-Check führt vorhandene Daten für Indikatoren zur Beurteilung der Tiergesundheit und des Tierwohls zusammen. Diese stehen dem Milchviehhalter für die vorgeschriebenen Eigenkontrollen wie auch für ein nationales Monitoring zur Verfügung. Weiterhin werden die Voraussetzungen für ein bundesweites Ketosescreening gelegt.

Mehr erfahren

Bild 225

Big Data im Milchviehstall

Klauenschnittbefunde- und diagnosen, einzeltierbezogene Daten sowie Betriebsumweltfaktoren werden mithilfe innovativer Methoden ausgewertet mit dem Ziel, einen digitalen Betriebshelfer für das Klauengesundheitsmanagement zu entwickeln. Damit werden die Arbeiten aus KLAUENfitnet fortgeführt und in die Praxis übertragen.

Mehr erfahren 

Bild 228

Zellzahl 2.0

Im Projekt ZellDiX soll der Zelldifferenzierungsindex mithilfe von Hochdurchsatzgeräten bestimmt werden.
Anhand einer breiten Datengrundlage werden die bisherigen Erkenntnisse aus milchQplus überprüft , um neue Diagnose- und Prognosetools für Eutergesundheitsstörungen zu entwickeln.
 

Mehr erfahren

Bild 217

Innovatives Fütterungsmanagement

In ReMissionDairy wird die Beeinflussung der Methan- und Stickstoffemissionen durch die Fütterung untersucht. Ziel ist die Entwicklung einer praxistauglichen Web-Anwendung, die den Landwirt beim Fütterungsanagement unterstützt. Futtereffizienz und Wirtschaftlichkeit des Betriebes können somit gesteigert werden.

Mehr erfahren 

Bild 218

Zucht auf Futtereffizienz 

Eine züchterisch verbesserte Futtereffizienz beim Milchrind führt zum einen zu einer verbesserten Produktionseffizienz der Milcherzeugung und stellt zum anderen eine Maßnahme zum aktiven Klimaschutz dar, da bei einer höheren Futtereffizienz geringere Treibhausgas (THG)-Emissionen je Produkteinheit entstehen.

Mehr erfahren

Bild 222

Datenvernetzung mit System

Die elektronische Datenkommunikation und Datenverarbeitung nimmt auf landwirtschaftlichen Betrieben einen immer größeren Stellenwert ein. Für eine effiziente Datenkommunikation müssen die erhobenen Daten aus unterschiedlichen Systemen auf elektronischem Weg ausgetauscht und zusammengeführt werden.

Mehr erfahren