NEWS

Faktenchecks Gesundheitswirkung von Milchprodukten
06.01.2024

Experten der International Dairy Federation (IDF) haben in einer Reihe von Faktenchecks die Charakteristiken und Gesundheitswirkungen von Milch, Käse sowie Joghurt zusammengefasst.

Die Zusammensetzung der Produkte und die Eigenschaften ihrer Inhaltstoffe hinsichtlich der menschlichen Ernährung sind neu bewertet worden. Zudem sind neueste wissenschaftliche Studien bezüglich kardiologischen, gastroenterologischen Aspekten und denen der Gesundheit des Bewegungsapparates sowie des Stoffwechsels im Rahmen der Humanmedizin zusammengetragen worden. In den Faktenchecks wurde besonders berücksichtigt, dass Lebensmittel nicht nur als Summe ihrer Inhaltsstoffe bewertet werden können, sondern auch die Wechselwirkung der Nährstoffe beim Stoffwechsel zu berücksichtigen ist. Der VDM hat die IDF-Faktenchecks nun ins Deutsche übersetzt und auf seiner Homepage zur Verfügung gestellt. Einige Kernaussagen zu den verschiedenen Produkten:
 
Trinkmilch: Die World Cancer Research Fund schlussfolgert, dass die weiteren Bestandteile der Milch, wie Laktose und Kasein, die Verfügbarkeit des Kalziums erhöhen und damit vor Darmkrebs schützen.  Faktencheck Trinkmilch
 
Käse: Bei Aufsummierung der Studienergebnisse ergibt sich ein neutraler bis vorteilhafter gesundheitlicher Effekt durch Käsekonsum, welcher auch mit einer Verbesserung der Zahngesundheit in Verbindung gebracht werden kann. Faktencheck Käse
 
Joghurt: Positiven Einflüssen auf Diabetes Typ 2 und die Darmgesundheit sind durch Studien wissenschaftlich belegt. Die Nährstoffkomposition des Produktes hat in Studien gezeigt, dass beim Verzehr die Neigung zu Adipositas abnimmt und die Konsumenten weniger Probleme mit Bluthochdruck haben. Faktencheck Joghurt

Quelle: VDM-Schnell-Information 01-2024, KI